Emma Watson legt Schauspielkarriere auf Eis

Emma Watson nimmt sich eine Auszeit. Sie will sich auf ihr humanitäres Engagement und «ihre eigene Persönlichkeitsentwicklung» fokussieren.

Emma Watson

Bildlegende: Geht neue Wege Emma Watson will sich künftig auf Geschriebenes und Gesprochenes konzentrieren. Keystone

«Meine persönliche Aufgabe ist es, jede Woche ein Buch zu lesen», so die Schauspielerin im «Paper Magazine». Darüber hinaus müsse sie jede Woche ein Buch für den Buchclub lesen, dem sie angehöre.

Emma Watsons Gehirn verändert sich

Ursprünglich habe sie vorgehabt, ein Jahr lang Geschlechterforschung zu betreiben. «Doch dann habe ich gemerkt, dass ich am meisten lerne, wenn ich mich mit anderen Leuten unterhalte und viel lese.» In den vergangenen Monaten ist die 25-Jährige, die Literatur studiert hat, in unzählige Bücher eingetaucht. «Es fühlt sich manchmal fast so an, als ob sich die Struktur meines Gehirns verändere.»

Video «Emma Watson: Von «Harry Potter» zur erwachsenen Schauspielerin» abspielen

Emma Watson: Von «Harry Potter» zur erwachsenen Schauspielerin

3:12 min, aus Glanz & Gloria vom 18.2.2016

Einsatz für Frauenrechte

Sie freue sich auf ihre Auszeit, die sie auch für ihre Arbeit als UN-Sonderbotschafterin für Frauen- und Mädchenrechte nutzen wolle. «Es gibt viel zu tun.»

Am Donnerstag ist Emma Watsons neuester Film angelaufen: «Colonia». Im Laufe des Jahres wird ausserdem der Science-Fiction-Thriller «The Circle» mit Emma Watson und Tom Hanks in den Hauptrollen in die Kinos kommen.