Fans jagen Zac Efron – vergeblich

Eigentlich wollte US-Schauspieler Zac Efron nur ein Flugzeug besteigen. Was dann geschah, dürfte er so schnell nicht vergessen: Dutzende weibliche Fans erwarteten ihn – und jagten ihm hinterher.

Video «Von der Fansschar bestürmt: Zac Efron in Peru» abspielen

Fansturm auf Zac Efron

0:56 min, vom 20.9.2013

Mit Inkamütze und Sonnenbrille wähnte sich Zac Efron vermutlich inkognito. Doch er war es nicht. Schon als sein Wagen den Flughafen in Cusco südostlich der Hauptstadt Lima erreicht, rennen seine Anhängerinnen auf ihn zu. Kreischend und völlig aus dem Häuschen. Nur mit Mühe gelingt es dem 25-Jährigen überhaupt auszusteigen. Im Flughafenareal kommt es dann zu einer regelrechten Verfolgungsjagd. Efron amüsiert sich darüber, nimmt dann aber doch einen Notausgang Richtung Gate. Doch die Fans geben nicht auf...

Efron: Urlaub nach Klinikaufenthalt

Zac Efrons Peru-Abstecher war privater Natur. Er besuchte die Inka-Ruinen Machu Picchu. Ob der Schauspieler dort seine innere Mitte suchte? Zuletzt machte er jedenfalls vor allem mit Drogen-Eskapaden von sich reden. Erst kürzlich beendete er einen stationären Kokainentzug. Die weiblichen Fans in Peru haben ihm offenbar verziehen. Und sind froh, Zac Efron zurück zu haben.

Zac Efron

Der Schauspieler schaffte seinen Durchbruch 2006 mit dem Disney-Fernsehfilm «High School Musical». Mit Gagen bis zu 25 Millionen Franken gehörte er zeitweise zu den bestverdienenden Jungschauspielern Hollywoods. Derzeit füllt er die Schlagzeilen mit seinen Drogen-Eskapaden.