George Clooney: Ärger mit den Nachbarn

George Clooney ist angeblich der schlimmste Nachbar, den man sich vorstellen kann.

Das Hause von Geroge Clooney und seiner Frau. Davor Amal und George Clooney.

Bildlegende: Wegen Villa-Bauarbeiten Amal und George Clooney haben sich nicht viele Freunde gemacht. Reuters/www.rightmove.c.ouk

George Clooney und seine Ehefrau Amal ziehen Ende Juli in ihr 14,5 Millionen Franken teures Luxusheim – direkt am Wasser im britischen Sonning Eye – ein. Die umfangreichen und lauten Baumassnahmen in den letzten Monaten haben die Einwohner jedoch sehr verärgert.

«Die Hälfte der Einwohner liebt es, Prominente in der Stadt zu haben. Andere denken, er wäre der schlimmste Nachbar, der einem passieren könne. Der Bau hat sich über mehrere Monate gezogen und alle werden glücklich sein, wenn sie noch vor Jahresende fertig würden», so ein zukünftiger Nachbar zur britischen Zeitung «The Sun».

Grundstück voller Bagger und Gerüste

Das Paar, das sich im letzten September in Venedig das Jawort gegeben hat, zieht in ein Anwesen der Superlative. Es hat ein zwölf Sitze umfassendes Kino, einen Hauspool und Zimmer für das Personal. Aber aktuell ist das Grundstück noch übersät mit Baggern, Absperrungen und Gerüsten. Und die Arbeit am 15 Meter langen Pool hat gerade einmal begonnen.

Video «Mit George Clooney vor dem Traualtar» abspielen

Mit George Clooney vor dem Traualtar

0:47 min, aus Glanz & Gloria vom 28.9.2014