Hollywood-Star Meryl Streep wird Jury-Präsidentin der Berlinale

Neuer Job für Meryl Streep: Jetzt sagt sie den Filmemachern, wo's lang geht.

Schönes Porträtbild von Meryl Streep

Bildlegende: Hollywood-Star Meryl Streep Ihr Typ ist gefragter denn je Wenn

Schauspielerin Meryl Streep (66) freut sich über den neuen Job. «Ich sehe der Aufgabe mit besonderer Freude und Spannung entgegen. Die Verantwortung ist fast etwas einschüchternd, da ich noch nie Präsidentin von irgend etwas gewesen bin.»

Festivalchef Dieter Kosslick nennt die Oscar-Preisträgerin eine der kreativsten und facettenreichsten Filmkünstlerinnen. «Unserer Begeisterung für ihr herausragendes Talent haben wir 2012 mit dem Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk Ausdruck verliehen», erklärt er. «Nun freue ich mich, dass sie nach Berlin zurückkehrt.»

Tumult bei Meryl Streeps Filmpremiere

Video «Frauenbewegung mit Meryl Streep» abspielen

Frauenbewegung mit Meryl Streep

1:48 min, aus Glanz & Gloria vom 8.10.2015

In ihrem neuen Film «Suffragette» spielt Meryl Streep eine Frauenrechtlerin zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Als die Frauenrechtsbewegung in Grossbritannien ihren Anfang nahm, gingen die sogannten «Suffragetten» auf die Strasse. Und riskierten bei ihrem Kampf für die Gleichstellung der Frau Kopf und Kragen.

Bei der Premiere von «Suffragette» am 7. Oktober in London legte sich eine Gruppe von Frauenrechtlerinnen auf den roten Teppich. Sie protestierten gegen häusliche Gewalt.