Klippensturz: Nick Caves Sohn tödlich verunglückt

Alptraum für Nick Cave: Der australische Musiker trauert um seinen Sohn Arthur.

Nick und Arthur Cave im Porträt.

Bildlegende: Nick Cave verlor seinen Sohn Arthur durch einen Unfall. WENN/Polizei Sussex

Der 15-Jährige starb, nachdem er von einer 19 Meter hohen Klippe im britischen Brighton gestürzt war. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmassnahmen konnte Arthur Cave nicht mehr gerettet werden. Der Unfall wird von der Polizei als Unglück eingestuft.

Der australische Sänger hat den Tod seines Sohnes inzwischen bestätigt. «Unser Sohn Arthur ist am Dienstagabend gestorben», teilten Cave (57) und seine Frau Susie mit. «Er war unser schöner, glücklich liebender Junge.» Die beiden baten um «Ungestörtheit», die die Familie zum Trauern brauche.

Vierfacher Familienvater

Nick Cave hat noch drei weitere Söhne: Luke (24), Jethro (24) und Earl (15). Letzterer war der Zwillingsbruder des Verstorbenen. Der 57-Jährige ist vor allem als Frontmann der Band Nick Cave and the Bad Seeds bekannt sowie durch ein Duett mit Kylie Minogue («Where The Wild Roses Grow»).