Matt Damon und Ben Affleck verfilmen Fifa-Skandal

Der offizielle Fifa-Film «United Passions» floppte. Damon und Affleck möchten den Fokus nun auf den Skandal legen.

Ben Affleck und Matt Damon im schwarzen Anzug mit einem Preis in der Hand.

Bildlegende: Seit Jahren befreundet Für «Good Will Hunting» erhielten Damon und Affleck den Oscar fürs beste Originaldrehbuch. Reuters

Nach Informationen von «Vanity Fair» werden Ben Affleck und Matt Damon das Buch des Investigativ-Reporters Ken Bensinger verfilmen.

Video «Kronzeuge gegen Blatter» abspielen

Kronzeuge gegen Blatter

2:12 min, aus Tagesschau vom 4.6.2015

Der Film soll sich vor allem um Chuck Blazer drehen. Der heute 70-Jährige brachte es vom unbeschäftigten Vater zum millionenschweren Fussballorganisator. Das FBI ermittelte jahrelang gegen ihn. Blazer hat sich in zehn Punkten schuldig bekannt, unter anderem der Korruption und Steuerhinterziehung.

Zwei Zuschauer im offiziellen Fifa-Film

Über Damon und Afflecks Film ist noch kaum etwas bekannt. Sicher dürfte sein, dass er mehr einspielen wird als der Fifa-eigene Film «United Passions». Dieser erzählt die Geschichte des Fussballverbands. Er soll von Funktionären mitfinanziert worden sein.

Am Eröffnungswochenende spielte er in den USA und Kanada gerade einmal 918 Dollar ein - Wochensieger «Jurassic World» brachte es zur gleichen Zeit auf 208 806 270 Dollar. In einer Vorstellung sollen ganze zwei Besucher gesessen haben.