Vom Elvis-Imitator zum Popstar: Bruno Mars wird 30

Schon seine Eltern waren Musiker. Mars' Start ins Musikbusiness war jedoch harzig.

Bruno Mars im weissen Hemd mit Silberanzug auf der Bühne am Singen.

Bildlegende: Hat sich mit seiner Grösse abgefunden «Ich war auf dem Cover des ‹Playboy›-Magazins. Das geht an alle, die immer über die 1,65 lästern - pah!», sagt Mars. Reuters

Geboren wird Mars am 8.10.1985 in Honolulu und zwar mit dem weit weniger eingängigen Namen Peter Hernandez. In weissen Schlaghosen und mit grosser Haartolle wirbelt er als vierjähriger Elvis-Imitator über die Bühnen des Inselparadieses. Mars' Eltern sind ebenfalls Musiker und auch seine fünf Geschwister spielen Instrumente und geben Konzerte.

Bruno Mars im schwarzen Anzug vor einer Fotowand

Bildlegende: Produzent und Sänger Das «Forbes»-Magazin schätzt, dass Mars dieses Jahr 40 Millionen Dollar einnehmen wird. Reuters

Nach dem Schulabschluss zieht Mars nach Los Angeles. Doch mit der Karriere als Sänger will es nicht klappen. «Als mich mein Label damals fallengelassen hat, und ich verschiedenen Labels meine Lieder angeboten habe, sagten sie alle, diese seien zu ungewöhnlich.»

1,65 Meter Stimmgewalt

Mars beginnt, Songs für andere Künstler zu schreiben und feiert Erfolge, bis er sich schliesslich wieder selbst ans Singen wagt. 2010 geling ihm mit «Just the Way You Are» der Durchbruch.

Es folgen Dutzende Auszeichnungen, unter anderem Grammys und Brit Awards. Der kleine (1,65 Meter) Sänger ist plötzlich ganz gross. 2014 tritt Mars in der Halbzeit des Football-Spektakels Superbowl auf – in den USA eine der grössten Ehren für einen Musiker.

Video «Bruno Mars singt in der Sesamstrasse» abspielen

Bruno Mars singt in der Sesamstrasse

0:18 min, vom 10.11.2014