Zum Inhalt springen

International Xavier Naidoo singt am Eurovision Song Contest für Deutschland

Der deutsche ESC-Teilnehmer steht fest. Die Zuschauer dürfen nur noch über den Song von Xavier Naidoo abstimmen.

Legende: Video Xavier Naidoo über seine ESC-Teilnahme abspielen. Laufzeit 0:43 Minuten.
Vom 19.11.2015.

«Ich hab richtig Lust auf den ESC!» Xavier Naidoo (44) äussert sich zu seiner Teilnahme am Eurovision Song Contest 2016 mit grosser Vorfreude. «Ich trete an, um das Ding nach Hause zu holen.»

Bisher gab es mit wenigen Ausnahmen einen Wettbewerb, aus dem der deutsche Kandidat hervorging. Für den kommenden ESC dürfen die Zuschauer lediglich über das Lied abstimmen, mit dem der 44-Jährige Künstler in Stockholm ins Rennen gehen soll.

Xavier Naidoo steht für Toleranz
Autor: Thomas SchreiberARD-Koordinator

Die Entscheidung stiess in sozialen Netzwerken auf heftige Kritik. Naidoo war in der Öffentlichkeit mehrmals mit provokanten Äusserungen aufgefallen. So sorgte er 2012 mit dem Lied «Wo sind sie jetzt» für Ärger. Dort wurden Passagen als schwulenfeindlich kritisiert, Homosexuelle würden mit Pädophilen gleichgesetzt.

Der Deutsche Lesben- und Schwulenverband sieht die Teilnahme von Sänger Xavier Naidoo am ESC «äusserst kritisch». ARD-Koordinator Thomas Schreiber verteidigt das Vorgehen: «Xavier Naidoo steht für Toleranz allen Lebensentwürfen gegenüber, die es in dieser Republik gibt.»

Schweiz am ESC 2016

Am 13. Februar 2016 kann das Schweizer Fernsehpublikum und eine Expertenjury zu je 50 Prozent bestimmen, wer die Schweiz am ESC vertreten soll. Die sechs qualifizierten Interpreten präsentieren ihren Song in einer Live-Show aus der Bodensee-Arena in Kreuzlingen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Maurer, 6622 Ronco sopra Ascona
    Wenn jemand nichts tut kommt oft die Kritik, dass er faul oder passiv ist und wenn jemand etwas angeht kommt oft die Kritik, dass er das was er angeht nicht gut oder falsch ist und wenn es dann trotzdem gelingt kommt von den selben Kritikern der Neid ... Man kann es vielen Menschen so oder so nicht Recht machen. Deshalb: Nach vorne schauen und nach vorne gehen egal was die anderen denken und seine Visionen durchziehen ... Wünsch dir und der ganzen Band viel Freude und Erfolg Xavier Naidoo !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen