Europäische Königshäuser verneigen sich vor Holocaust-Opfern

Vor 70 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Europäische Royals erinnerten am Dienstag daran.

König Felipe, Prinz Charles und Schwedens Prinz Daniel besuchten am Dienstag Holocaust-Gedenkfeiern. «Es ist sehr wichtig, dass wir uns an dieses grausame Kapitel der Geschichte erinnern. Wir neigen dazu, zu vergessen, der nächsten Generation unser Wissen nicht mitzugeben. Darum ist die Erinnerung in diesem Fall um so wichtiger, damit so etwas nie mehr passieren kann», sagte Prinz Daniel an einer Zeremonie in Stockholm.

«  Ein Akt der Grausamkeit »

Prinz Charles
über den Holocaust

Prinz Charles traf sich in London mit Überlebenden des Holocausts. An der anschliessenden Gedenkfeier in der Westminster Central Hall sprach er von einer beispielslosen menschlichen Tragödie. Der Holocaust sei eine grausame Tat, die in der Geschichte ihresgleichen suche.

Auch Spaniens König Felipe gedachte der Opfer. Er besuchte eine Gedenkfeier im spanischen Senat.