Fürst Albert fiebert mit Bertrand Piccard mit

Der spektakuläre Start der «Solar Impulse 2» am Montag wird weltweit von Millionen von Zuschauern verfolgt. Auch von Fürst Albert von Monaco. Er sitzt im Kontrollraum in der ersten Reihe.

Video «Fürst Albert im Kontrollraum in Monaco» abspielen

Fürst Albert im Kontrollraum in Monaco

0:23 min, vom 10.3.2015

Das Abenteuer Weltumrundung hat begonnen: Im Cockpit der «Solar Impulse 2» sitzt André Borschberg. Montag startet er von Abu Dhabi aus. Sein Flugpartner Bertrand Piccard übernimmt die zweite Etappe im Einsitzer nach Indien. Fürst Albert von Monaco erlebt den Start hautnah mit.

«Solar Impulse ist das Ergebnis der Nutzung einer sauberen Technologie. Deshalb ist es umso wichtiger, Forschung und Innovation zu fördern», sagt das Staatsoberhaupt Monacos zum Weltrekordversuch.

Fürst Albert unterstützt Solar-Fliegerei

Am 10. Februar 2015 hat der Fürst den Kontrollraum «Monaco Control Center» (MCC) eröffnet, den er mit seiner Stiftung unterstützt. Von hier aus hat er die Weltumrundung auch live mitverfolgt.

Übrigens: Die erste Etappe ist geglückt. Next stop: Ahmedabad in Indien.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • «Solar Impulse 2»: 1. Etappe geglückt

    Aus Tagesschau vom 9.3.2015

    Das Schweizer Solarflugzeug «Solar Impulse 2» ist am frühen Abend in Muskat, der Hauptstadt von Oman gelandet. Somit ist die erste von 12 Etappen, bei der Reise um die Welt, erfolgreich über die Bühne. Einschätzungen von Michael Weinmann in Abu Dhabi.