Hälfte der Schweden will Victoria als Königin

Noch vor wenigen Jahren stand die Mehrheit des schwedischen Volkes hinter König Carl Gustaf. Doch der Monarch hat an Rückhalt verloren. Kein Wunder, bei den Rotlicht-Schlagzeilen der Vergangenheit.

Kronprinzessin Victoria von Schweden

Bildlegende: Beliebter als der Vater Kronprinzessin Victoria soll auf den Thron, wünschen sich die Schweden. Reuters

Carl Gustaf regiert das skandinavische Land seit mehr als 40 Jahren – im vergangenen September feierte er sein Thronjubiläum. Doch sind seine Tage als Monarch gezählt?

König Carl Gustaf von Schweden.

Bildlegende: Image-Schaden Carl Gustaf wandelte sich vom Märchen-König zum Skandal-Monarchen. Reuters

Fast die Hälfte der Schweden wünscht sich laut einer Umfrage der Boulevardzeitung «Expressen» einen Thronwechsel noch in diesem Jahr. 48 Prozent seien der Meinung, dass Kronprinzessin Victoria ihren Vater zu dessen 68. Geburtstag im April ablösen sollte. Nur noch 47 Prozent seien dafür, dass der König vorerst Staatschef bleibt. Vor drei Jahren standen noch 60 Prozent der Teilnehmer einer ähnlichen Umfrage hinter Carl Gustaf.

Grund für das schlechte Abschneiden sind wohl mehrere Skandale, die das Königshaus erschüttert haben. Skandale, in denen Carl Gustaf die Hauptrolle spielte. 2010 kam eine unautorisierte Biografie auf den Markt – mit schlüpfrigen Details über sein Privatleben, angebliche Herrenabende in Stripclubs und Affären inklusive.