Hier lauscht Willem-Alexander seinem umstrittenen Königslied

Der neue niederländische König Willem-Alexander hat sich am Dienstagabend das für ihn geschriebene Königslied angehört. Das Lied ist heftig umstritten – Tausende hatten es im Internet als kitschig verspottet.

Video «Willem-Alexander lauscht mit seiner Familie dem Königslied» abspielen

Willem-Alexander lauscht mit seiner Familie dem Königslied

2:04 min, vom 1.5.2013

Das «Koningslied» sollte dem König vom ganzen Volk vorgesungen werden. Jeder, der mitmachen wollte, sollte es um kurz nach 19.30 Uhr anstimmen. Nach Informationen des niederländischen Fernsehens war die Beteiligung jedoch eher mager.

Königsfamilie verfolgte Lied auf Grossbildschirm in Amsterdamer Hafen

Willem-Alexander und seine Frau Máxima verfolgten auf einem Grossbildschirm in Amsterdam die zentrale Darbietung des Liedes in einer Rotterdamer Konzerthalle. Anschliessend unternahm das Königspaar mit seinen drei Töchtern eine Bootsrundfahrt durch den Amsterdamer Hafen.

Vespottete Königslied: Erst zurückgezogen, dann doch für gut befunden

Komponist John Ewbank hat eine Hymne für den künftigen niederländischen König Willem-Alexander geschrieben. Dann ging in der Bevölkerung ein Sturm der Entrüstung los – und das Königslied wurde vom Komponisten wieder zurückgezogen. Nur zwei Tage später beschloss das Nationale Festkomitee das von Tausenden Niederländern heftig verspottete «Königslied» doch am Tag des Thronwechsels zu singen.

Textzeilen aus dem Königslied

«Durch Regen und Wind werde ich bei dir bleiben, ich werde dich gegen alles beschützen, was kommt. Ich werde wachen, wenn du schläfst. Ich behüte dich vor dem Sturm. Ich bewahre dich in Sicherheit, solange ich lebe.»

Sendung zu diesem Artikel