Königin Silvia: Skisturz mit Schulterbruch in Bündner Bergen

Sie liegt im Spital in Davos. Diagnose: Schulterbruch. Gemäss Königshof gehe es ihr den Umständen entsprechend gut.

Königin Silvia von Schweden mit einem überraschten Gesichtsausdruck.

Bildlegende: Schulterbruch Die Königin von Schweden liegt im Spital von Davos. Reuters

Es passierte beim Skifahren in den Bündner Bergen: Am Mittwoch stürzte Königin Silvia von Schweden und brach sich die rechte Schulter. Nun liegt sie im Spital Davos, wie die «Schweizer Illustrierte» auf ihrer Webseite berichtete. Laut dem schwedischen Königshof gehe es Silvia aber den Umständen entsprechend gut.

Trotz des Sturzes bleiben die Royals noch weitere Tage in Graubünden, wo sie seit Jahrzehnten ihre Skiferien verbringen. Silvias Gatte, König Carl Gustaf (68), wurde gestern schon wieder auf der Piste gesehen.