Paul McCartney schwärmt von Queen Elizabeth: «Sie war bildhübsch»

Schon als Schuljunge habe Paul McCartney die britische Königin bewundert. Sie sei bildhübsch gewesen: «Sie hatte eine tolle Figur», so der Ex-Beatle. Er verrät auch, was ihm als Schuljunge besonders gefallen hat und ergänzt, dass er so nicht über Ihre Majestät reden sollte.

Paul McCartney staunt mit offenem Mund.

Bildlegende: Schwärmte von ihrer Oberweite Was die Queen wohl von McCartneys Äusserungen hält? Keystone

«Sie war 21 und sah hinreissend aus», sagte Paul McCartney (73) dem Männermode-Magazin «L'Officiel Hommes». Obwohl er sich bewusst ist, dass er so nicht über Ihre Majestät reden sollte, erinnert er sich gerne zurück. Als Schulbuben sollen er und seine Freunde über Queen Elizabeth II. (89) gesagt haben: «Sieh dir bloss ihre Wahnsinnsoberweite an».

Video «Paul McCartney über sein erstes Treffen mit John Lennon» abspielen

Paul McCartney über sein erstes Treffen mit John Lennon

0:37 min, vom 20.11.2014

Paul McCartney hat bereits für Queen gesungen

Von seinen frühen Schwärmereien ahnt die Königin nichts – McCartney hofft aber, dass sie davon erfährt: «Sie war wirklich eine sehr hübsche junge Frau. Sehen Sie sich nur alte Fotos von ihr an.» Ein Ständchen hat der Ex-Beatle der Königin schon einmal gesungen: Zu ihrem 60. Thronjubiläum 2012 hatte McCartney vor dem Buckingham-Palast seine Hits «Let it Be» und «Live and Let Die» gespielt.

Elizabeth II. hatte Paul McCartney 1997 zum Ritter geschlagen – seitdem darf er sich «Sir» nennen.