Prinz Harry sammelt Millionen – auf arabisch

Harry in karitativer Mission: Der britische Prinz hat in Dubai Millionen gesammelt für den Kampf gegen Aids. In seiner Ansprache zeigte er sich äusserst emotional.





Video «Prinz Harry ruft zum Spenden auf» abspielen

Prinz Harry ruft zum Spenden auf

1:02 min, vom 8.10.2013

«Sie können dazu beitragen, Kinder von ihrem Aids-Stigma zu befreien», so Prinz Harry im Rahmen eines Wohltätigkeitsdinners seiner Organisation Sentlebale.

Sentlebale unterstützt Kinder im südafrikanischen Lesotho. Ins Leben gerufen haben das Projekt Prinz Harry und Prinz Seeiso von Lesotho. Knapp ein Viertel der 1,8 Millionen Einwohner des Landes ist mit HIV infiziert. Die Lebenserwartung ist in den letzten zwanzig Jahren von 59 auf 41 gesunken.

«  HIV zu verleugnen, ist gefährlich »

Prinz Harry
Gründer von Sentlebale

«Eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen lebt ohne Information über ihren Gesundheitszustand», erklärte Prinz Harry. Diese Generation brauche dringend Hilfe. Darum errichtete Sentlebale in Lesotho nun ein Zentrum für die betroffenen Kinder. «Über HIV zu reden und die Krankheit zu verstehen, ist nicht gefährlich. Sie nicht zu kennen oder sie sogar zu verleugnen, ist es.»

Am Ende bedankte sich Prinz Harry auf arabisch: «Danke für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Dubai viel Glück für seine Kandidatur für die Weltausstellung 2020.»