Prinzessin Madeleine spricht über ihr Baby

Im Februar 2014 erwartet Prinzessin Madeleine ein Töchterchen. Jetzt spricht die 31-Jährige über ihr Baby – und darüber, wie der Nachwuchs ihr Leben verändern wird.

Chris O'Neill und Madeleine

Bildlegende: Das ging schnell Neun Monate nach der Hochzeit erwarten Chris O'Neill und Madeleine ihr erstes Kind. Keystone

Wie lange sie nach der Geburt in Mutterschutz gehen werde, sei schwer zu sagen. «Jedes Kind ist einzigartig», so Madeleine gegenüber der Hotelzeitschrift «Z». Und fährt besonnen fort: «Ich denke, ich werde es nehmen, wie es kommt, und das machen, wovon ich glaube, dass es das Beste für das Kind ist.»

Dass der Nachwuchs ihr Leben auf den Kopf stellen wird, beunruhigt die Schwester von Kronprinzessin Victoria nicht – auch nicht hinsichtlich ihrer Arbeit für die Charity-Organisation «Childhood»: «Mein Kind wird immer an erster Stelle stehen», betont Madeleine. Dennoch plane sie, sich weiterhin und in gleichem Masse für «Childhood» zu engagieren.

Ob sie ihr Kind in Stockholm oder in New York zur Welt bringen wird, bleibt offen. Wohnen werden Madeleine und ihr Mann Chris O'Neill voraussichtlich weiterhin im Big Apple. Damit ihr Kind aber auch in der Nähe der Königsfamilie aufwachsen kann, sollen die werdenden Eltern gemäss der schwedischen Illustrierten «Se&Hör» eine Wohnung in Stockholm gekauft haben.