Queen Elizabeth II. adelt Angelina Jolie

Seit Jahren setzt sich Angelina Jolie für eine bessere Welt ein. Für ihr jüngstes Engagement dankte ihr die Queen persönlich.

Die Queen und Angelina Jolie reichen sich die Hände.

Bildlegende: Grosse Ehre Angelina Jolie erhält von der Queen die Auszeichnung der «Honorary Dame» überreicht. Reuters

Grosse Ehre für Angelina Jolie. Queen Elisabeth II. hat der Oscarpreisträgerin im Buckingham Palace die Auszeichnung der «Honorary Dame» überreicht. Grund dafür: Zwei Jahre lang hat Jolie mit dem britischen Aussenminister Hague eine Kampagne geführt, die sich gegen die Vergewaltigung von Kriegsopfern einsetzt.

Angelina Jolie: Engagement auch auf politischer Ebene

2001 kam die Schauspielerin bei den Dreharbeiten zu «Lara Croft: Tomb Raider» in Kambodscha erstmals in Kontakt mit humanitären Problemen. Daraufhin besuchte sie verschiedene Flüchtlingslager in Afrika und Asien, spendete mehrere Millionen Franken und wurde zur UNHCR-Sonderbotschafterin ernannt.

Jolie ist auch auf politischer Ebene aktiv. In den USA hat sie sich beispielsweise für den Schutz minderjähriger Asylbewerber eingesetzt. Der Hollywoodstar hat den Ehrenoscar erhalten und ist Ehrenbürgerin Sarajevos. Nur Ehrendame des britischen Königreichs darf sie sich trotz der jüngsten Auszeichnung nicht nennen. Dazu fehlt ihr der britische Pass.