Royale Neuzuzügerin: Fergie wohnt jetzt in der Schweiz

Sarah Ferguson hat London den Rücken gekehrt und ist nach Verbier in ein Luxus-Chalet gezogen. Grund soll ein neuer Liebhaber sein, der Fergies WG mit Ex-Mann Prinz Andrew nicht mehr geduldet haben soll.

Prinz Andrew, Fergie, Eugenie und Beatrice

Bildlegende: Happy Familie Schon Prinz Andrew, Fergie und die gemeinsamen Töchter verbrachten viel Zeit in Verbier. Keystone

Video «Herzogin Fergie bittet um Entschuldigung» abspielen

Herzogin Fergie bittet um Entschuldigung

0:56 min, aus Glanz & Gloria vom 1.6.2010

Ein Sprecher der Herzogin von York bestätigte die Meldung des englischen Online-Portals «thesun.co.uk». Zu den Liebesgerüchten äusserte er sich allerdings nicht.

Sarah Ferguson war von 1986 bis 1996 mit Prinz Andrew, dem Bruder von Prinz Charles, verheiratet. Das Paar hat zwei Töchter, die Prinzessinnen Beatrice (27) und Eugenie (25). Fergie geriet wegen Finanz-Skandalen immer wieder in die Schlagzeilen. Ausserdem wurde ihr vorgeworfen, sie lasse sich von ihrem Ex-Mann aushalten. Laut der «Sun» will die Herzogin mit ihrem Umzug beweisen, dass sie auch eigenständig leben kann. Damit ihr dies auch gelingt, wird sie in dem Luxus-Chalet mit Pool von sechs Angestellten unterstützt.