Schräg, schrill, distanziert: Geburriparty für Willem-Alexander

König Willem-Alexander feiert seinen 48. Geburtstag. Und Millionen Holländer feiern mit. Auf Wunsch des Königs allerdings formeller als die letzten Jahre. Weniger Bürgerkontakte, dafür mit einer pompösen Schiffsparade zu Wasser und viel Musik.

Video «Die offizielle Geburisause für Willem-Alexander (unkomm. Video)» abspielen

Die offizielle Geburisause für Willem-Alexander (unkomm. Video)

1:04 min, vom 27.4.2015

Im mittelalterlichen Dordrecht geht die Post ab. Im Städtchen unweit von Rotterdam findet der Königstag statt, die offizielle Geburtstagsparty von König Willem-Alexander.

Formeller und weniger volksnah

Willem-Alexander, der seit zwei Jahren König ist, hatte selbst auf einen neuen Stil des Volksfestes gedrängt. Die Kontakte mit Bürgern waren beim offiziellen Besuch der Oranje-Familie deutlich verringert worden. Dafür gibt es eine pompöse Parade mit über 50 Schiffen und ganz viel Musik, von der Oper über lüpfige Chormusik.

Dem König gefiel es. In seiner offiziellen Ansprache bedankt er sich für «ein unglaubliches Fest» bei der Bevölkerung.

«  Die Tradition geht weiter, aber mit ein paar neuen Elementen. »

Willem-Alexander
König der Niederlande

Begleitet wurde er von Ehefrau Màxima und seinen drei Töchtern Amalia, Alexia und Ariane.

Dabei tut sich vor allem seine älteste Tochter Prinzessin Amalia hervor. Sie hat die Liebe des Papas für formelle Korrektheit offenbar geerbt. Sobald ihre jüngere Schwester Alexia einen Moment mit dem offiziellen Winken aussetzte, folgte sofort die Ermahnung zum Weiterwinken von Amalia. Adel verpflichtet eben.