So bescheiden: Die Queen arbeitet an ihrem Rekord-Tag

Seit Mittwoch ist Königin Elizabeth die Monarchin mit der längsten Regierungszeit der britischen Geschichte. Für die 89-Jährige offenbar kein Grund zum Feiern: Sie bleibt in Schottland, eröffnet mit Prinz Philip (94) eine Bahnlinie und diniert dann mit ihrer Familie.

Video «Queen Elizabeth eröffnet historische Bahnlinie (unkomm. Video)» abspielen

Queen Elizabeth eröffnet historische Bahnlinie (unkomm. Video)

0:35 min, vom 9.9.2015

Zu Ehren der Queen leuchtet ein Schriftzug hoch über den Dächern von London.

Bildlegende: Zu Ehren der Queen leuchtet ein Schriftzug hoch über den Dächern von London. Reuters/Keystone

Ein richtig grosses Fest zu Ehren von Elizabeth II. wird es im kommenden Frühjahr geben, dann wird die Königin 90 Jahre alt. Aber so ganz lassen die Briten sich das Feiern nicht nehmen:

Leuchtbotschaft: Der 180 Meter hohe BT-Tower in London, der zur Geburt von Prinz George und Prinzessin Charlotte schon per Mega-Schriftzug «It's a boy» und «It's a girl» verkündete, leuchtet wieder mit einer Botschaft: «Long May She Reign», «möge sie lange regieren».

Schiffsparade: Die prunkvolle königliche Barkasse «Gloriana» fährt die Themse entlang. Mittags geht es nahe der Tower Bridge los und dann 45 Minuten durch London bis zum Parlament. Die Organisatoren hoffen auf viel Applaus am Ufer.

Souvenirs: Unter anderem einen Kugelschreiber, eine grosse Schoko-Münze, ein 1000-Teile-Puzzle, ein Küchenhandtuch, eine Tasse und allerhand sonstiges (Zier-)Geschirr gibt es in der offiziellen Rekordkollektion.

Gedenkmünze: Die Münzanstalt ehrt die Queen mit einer 20-Pfund-Münze aus Silber. Darauf sollen alle fünf Porträts Elizabeths vereint sein, die bisher auf britischen Münzen zu sehen waren.

Make-Over: Madame Tussauds spendiert der Wachsfigur Elizabeths ein neues Kleid – das allerdings genau so aussieht wie das alte.