«Stasi-Familie»: Prinz Laurent tritt wieder ins Fettnäpfchen

Prinz Laurent vergleicht seine Familie in einem Radio-Interview mit der Stasi. «Sie haben mich nie unterstützt», beklagt er sich. König Philippe scheint bereits an die Eskapaden seines jüngeren Bruders gewöhnt zu sein: Er reagiert gelassen.

Prinz Laurent

Bildlegende: Prinz Laurent Reuters

Die kontroverse Aussage über seine Familie ist Thema Nummer 1 in den belgischen Medien. Und somit auch der «Rebellenprinz», Laurent von Belgien (51). Doch er muss keine Sanktionen befürchten. König Philippe (54) vertraue seinem Bruder weiter, berichtete die Nachrichtenagentur «Belga».

Laurent gilt als extravagant und hat eine Vorliebe für schnelle Autos. Diese brachte ihn auch schon mit dem Gesetzt in Konflikt, gelten doch Tempo-Limits auch für Royals. Prinz Laurent vertritt König Philippe bei öffentlichen Terminen und ist Sonderbotschafter der Welternährungsorganisation «FAO».