70 Jahre Xavier Koller

Er holt als Regisseur den ersten Oscar für den besten fremdsprachigen Film in die Schweiz. Am Dienstag feiert Xavier Koller mit 70 Lenzen einen runden Geburtstag.

Xavier Kollers Interesse für Aussenseiter und die Schicksale der einfachen Leute zieht sich wie ein roter Faden durch seine filmische Biografie. Das Schicksal einer türkischen Flüchtlingsfamilie bringt ihm dann auch höchste cineastische Ehre ein: «Reise der Hoffnung» gewinnt 1991 den Oscar als bester fremdsprachiger Film.

Koller: Auch mit 70 nicht müde

Für den Regisseur, der seit den 90er-Jahren mit seiner Familie in Los Angeles
lebt, ist sein 70. Geburtstag eine unbedeutende Begebenheit. Innehalten und auf seine bisherige Karriere zurückblicken, das mag Koller auch angesichts des runden Jubiläums nicht. Wie er gegenüber der «sda» sagt, arbeitet Koller «ständig an neuen Filmprojekten».

So wird er aller Wahrscheinlichkeit nach im Herbst mit den Dreharbeiten des «Schellen-Ursli» beginnen. Bis Ende Juni wird entschieden, ob die Finanzierung des Fünf-Millionen-Projektes definitiv gesichert ist.