Zum Inhalt springen

Schweiz Dicke Luft an der Film-Premiere: Das Wiedersehen der Lunik-Stars

Nach 15 Jahren hat sich die Schweizer Band Lunik im Juli 2013 aufgelöst – wegen privater und beruflicher Differenzen. Ein Dok-Film erzählt nun die Geschichte des letzten Konzerts der Band. An der Premiere war die Stimmung angespannt – vor allem bei den Bandgründern Jaël Malli und Luk Zimmermann.

Legende: Video Premiere von «Lunik – The Last Concert» abspielen. Laufzeit 2:57 Minuten.
Vom 29.05.2014.
Legende: Video Jaël über das Aus von «Lunik» abspielen. Laufzeit 0:34 Minuten.
Vom 09.01.2014.

Vor knapp einem Jahr gab die Band das Aus bekannt. Zwischenmenschliche Probleme zwischen den Bandgründern Jaël Malli und Luk Zimmermann haben zu dieser Entscheidung geführt. «Das war ein grosser Schritt für mich», so die Sängerin im Januar gegenüber «glanz & gloria». «Es waren 15 tolle Jahre. Wir haben sehr viele schöne Sachen erlebt.»

Abschiedskonzert in der Tonhalle

Die Band verabschiedete sich schliesslich mit zwei Abschlusskonzerten in der Tonhalle in Zürich. Darüber hat Filmemacher Mike Wyniger einen Dokumentarfilm gedreht, der vergangene Woche Premiere feierte. Dort kam es zur kurzen Wiedervereinigung der Band-Mitglieder – für die ehemaligen Lunik-Stars ein besonders emotionaler Moment.

Lunik hatten mit «Rumour» 1999 ihr erstes Album veröffentlicht. Die letzten drei Alben der Band standen auf dem ersten Platz der Schweizer Hitparade. Mit «Encore» verabschiedete sich die Band.