Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister – auf Schnee!

Wovon die aktiven Nati-Fussballer träumen, das haben die Veteranen geschafft – Fussball-Weltmeister zu werden. Bei der Schneefussball-WM in Arosa haben sich Stéphane Chapuisat, Ramon Vega und Co. gegen Brasilien im Finale durchgesetzt.

Video «Die Schweiz ist Schneefussball-Weltmeister» abspielen

Die Schweiz ist Schneefussball-Weltmeister

0:45 min, vom 30.1.2013

Mit 3:2 im Penaltyschiessen hat die Schweizer Nati, bestehend aus Fussball-Legenden wie Stéphane Chapuisat, Benjamin Huggel oder Ramon Vega, gegen Brasilien im Finale der Schneefussball-WM in Arosa gewonnen. Für die Fussball-Legenden eine riesengrosse Sache. «Zuhause Weltmeister zu werden auf Eis – das gibt es ja nicht», so der ehemalige Nati-Star Ramon Vega gegenüber glanz & gloria.

Benjamin Huggel ganz «bescheiden»

FCB-Legende Benjamin Huggel, der letzte Saison seine Fussballkarriere beendet hat, führt den Erfolg nicht zuletzt auf sich selber zurück: «Ich finde es toll, dass wir es geschafft haben. Ein Schelm, der jetzt daran denkt, dass das etwas mit mir zu tun hat, der zum ersten Mal mit dabei gewesen ist», meint er schmunzelnd. Und Andy Egli, der als Trainer die Mannschaft zum Weltmeistertitel geführt hat, sieht den Triumph seiner Truppe als gutes Omen für die «richtige» Fussball-WM 2014 in Brasilien. «Mit der U-17 haben wir es bei den ganz jungen geschafft und jetzt bei den ältesten. Wer weiss, in Brasilien kommt dann der nächste Schritt bei den Aktiven.»