Hilfe für Nepal: SRF-Radiomoderatorin packt mit an

Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal braucht die Bevölkerung dringend Hilfe. Die Glückskette ruft nächste Woche einen nationalen Spendentag aus. Radiofrau Ladina Spiess macht wieder mit.

Video «Einsatzbereit: Ladina Spiess – Die Stimme am Solidaritätstag» abspielen

Einsatzbereit: Ladina Spiess – Die Stimme am Solidaritätstag

2:26 min, aus Glanz & Gloria vom 29.4.2015

Bei Radio SRF 1 ist sie die Stimme der nationalen Spendentage: Ladina Spiess. Eben ist sie aus Jordanien zurückgekehrt, wo sie sich ein Bild von der Lage syrischer Flüchtlinge gemacht hat.

Nun bereits die nächste Katastrophe: das Erdbeben in Nepal. Doch Ladina Spiess stumpft deswegen nicht ab: «Wenn mich das nicht berühren würde, wäre ich am falschen Ort», so Spiess.

Prominente helfen Ladina Spiess

Für den Sammeltag sucht Ladina Spiess jetzt Mitstreiter. Am liebsten Prominente. Diese ermuntern die Massen am ehesten zum Spenden. In der Vergangenheit haben schon viele an nationalen Spendentagen der Glückskette teilgenommen – von Miss Schweiz Alina Buchschacher bis Bundesrätin Micheline Calmy-Rey.

Ladina Spiess führt bereits eine Wunschliste von Helfern für den kommenden Spendentag: Bergsteiger Ueli Steck, Abenteurerin Evelyn Binsack – und Sänger Marc Sway. Einen Kollegen vom Fernsehen hat Spiess schon sicher an der Angel: «Rundschau»-Moderator Sandro Brotz.

Solidarische Schweizer

Die Glückskette-Sammelaktion für Nepal läuft bereits jetzt. Die Schweizer zeigen sich sehr solidarisch. Über 2,5 Millionen Franken sind schon zusammengekommen. Spenden können abgegeben werden auf das Postkonto 10-15000-6 (Vermerk «Nepal»), online oder über die Swiss-Solidarity-App der Glückskette.