Massimo Rocchi: «Putin sollte einen Kuhschwanz haben»

Das Musical «Lion King» feiert in Basel Premiere. Auf der Gästeliste: Massimo Rocchi. Bei so viel gespielten Tierfiguren kommt der Komiker ins Schwärmen und amüsiert «Glanz & Gloria» dabei mit einer ulkigen Idee.

Video «Massimo Rocchi wünscht Tierschwänze für Politiker» abspielen

Massimo Rocchi wünscht Tierschwänze für Politiker

0:43 min, vom 13.3.2015

«Jeder Mensch sollte ein Wochenende lang einen Tierschwanz haben.» Mit dieser Idee amüsierte Massimo Rocchi die Gäste beim Apéro des «Lion King»-Musicals. «Es wäre unmöglich zu lügen», ist der Komiker überzeugt. Wohl weil ein sich bewegender Schwanz den Lügner verraten würde. Vor allem Politiker hätten dann ihre Mühe, glaubt Rocchi.

«Putin mit einem Kuhschwanz oder Obama mit einem Schwanz eines Dalmatiners, das muss man sich mal vorstellen.» Möglicherweise liegt Rocchi mit seiner absurden Überlegung gar nicht so falsch. Der Schwanz ist bei vielen Tieren, beispielsweise bei Hunden, ein Mittel zur Verständigung. Sie drücken damit auch ihre Gefühle aus.

Verstehen Sie Massimo Rocchis Schwanz-Logik?

  • Ja, das ist eine gute Überlegung.

    67%
  • Nein, das macht für mich keinen Sinn. Schwanz drüber.

    32%
  • 146 Stimmen wurden abgegeben

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Prominente Alphamännchen: «Lion King» feiert Premiere

    Aus glanz und gloria vom 13.3.2015

    Der König der Löwen erobert jetzt auch die Schweizer Musicalbühnen. Die Geschichte um den jungen Löwen Simba, der sich seinen Anspruch auf den Titel als König der Tiere erkämpfen muss, lockt viele Schweizer Prominente an. «G&G» will von Moderator Matthias Hüppi, Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart oder auch Triathletin Natascha Badmann wissen, ob sie in ihrem Umfeld auch schon um die Position des Alphamännchens, bzw. Alphaweibchens, streiten mussten.