Michelle Hunziker: «Für mich ist Berndeutsch schwierig»

Die schöne Wahlitalienerin bekommt immer mehr Schwierigkeiten mit ihrer Muttersprache. An der Premiere des Musicals «Das Wunder von Bern» in Hamburg offenbart sie im Interview mit «g&g» Probleme bei der Aussprache.

Video «Michelle Hunzikers: Gestammel auf Berndeutsch» abspielen

Michelle Hunzikers Gestammel auf Berndeutsch

0:32 min, vom 25.11.2014

Bern als Gesprächsthema in Hamburg, mittendrin der schönste Berner Export im nahen Ausland, Michelle Hunziker. Das Musical «Das Wunder von Bern» feiert Premiere. «In Deutschland wird viel von der Schweiz gesprochen. Und dies hier ist eine wirklich schöne Geschichte», erklärt die Ostermundigerin im «g&g»-Interview.

«  Für mich ist Berndeutsch wirklich schwierig geworden »

Michelle Hunziker
Wahlitalienerin

Im Interview erklärt Michelle Hunziker, dass sie stolz sei, Botschafterin für dieses Musical zu sein. Allerdings gerät sie dabei ins Stottern. Und fügt erklärend bei: «Für mich ist Berndeutsch wirklich schwierig geworden.»

«  Echli öpis vo Bärn isch scho bliebe »

Michelle Hunziker
Moderatorin

Auf die Frage, ob sie denn noch ein Berner «Meitschi» sei, antwortet sie aber deutlich: «Natürlich sind meine Wurzeln immer in Bern geblieben. Und ich habe fantastische Erinnerungen an meine Kindheit in der Schweiz. Ein bisschen was ist sicherlich geblieben.»

Video «Jürgen Drews: «Es schneielet, es beielet...»» abspielen

Jürgen Drews: «Es schneielet, es beielet...»

0:11 min, vom 25.11.2014

Ein Deutscher versucht sich am «Schwizertüütsch»

Was «La Hunziker» dialekttechnisch nicht mehr ganz auf die Reihe kriegt, will ihr ein Deutscher vormachen. Schlagerbarde Jürgen Drews versucht sich sprachlich eidgenössisch zu profilieren. Er habe schliesslich einmal eine Schweizer Freundin gehabt. Ob er den Mundartklassiker «Es schneielet, es beielet...» hinbekommt?

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • «Das Wunder von Bern» - die Premiere

    Aus glanz und gloria vom 25.11.2014

    1954 feierte Deutschland in Bern nach einem dramatischen Finale seinen ersten Fussball-Weltmeistertitel. Ein historisches Ereignis, dass die Deutschen und Schweizer bis heute verbindet. Am Wochenende feierte in Hamburg das gleichnamige Musical mit viel Prominenz seine Premiere. Auch hochkarätige und stolze Schweizer fanden den Weg in die Hansestadt: Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät und das wohl bekannteste Berner «Meitschi» Michelle Hunziker.