Zum Inhalt springen

Schweiz Nikol Camenzind: «Ich bin nicht das lockerste Mami»

Nikol Camenzind tritt in die Fussstapfen ihres Mannes Roman: Im Studio des Hit-Produzenten nimmt sie mit über 40 Kindern unter dem Namen «Schwiizergoofe» eine CD auf. Dabei reflektiert sie ihre eigenen Erziehungs-Methoden.

Legende: Video Nikol Camenind gibt Einblick in ihre Erziehung abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 15.03.2013.

«Ich bin nicht das lockerste Mami», sagt Nikol Camenzind zu «glanz & gloria» bei den Studioaufnahmen. Sie versuche bei der Erziehung, ein Mittelmass zu finden und ihren Kindern auch Grenzen zu setzen. Aber: «Kinder sollen auch Kinder sein können. Sie sollen dreckig vom Spielplatz heimkommen oder auf dem Bett rumhüpfen dürfen.»

Nikol und Roman Camenzind haben zusammen zwei Kinder, Mila Ana und Ivo Teo. Die beiden sind aber noch zu klein, um im Chor ihrer Mama mitzusingen. 

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Klemm Ursula & Manfred, 6330 Cham
    Wir finden die Idee super!! Ebenso die CD. Weiter so!!!! Gruss an Gina von ihrem Nani & Nono
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von B.Ellmerer, Bern
    Ich habe von der Migros diese Schwiizergoofe CD bekommen. Selten so schlechte Musik gehört. Diese CD geht zudem auch am Musikgeschmack der Kids vorbei. Es gibt in der Schweiz so viele lässige MusikerInnen, die Musik für Kinderohren machen. (Schmezer, Bardill, Bond, Leierchischte, Stärne Föifi und viele mehr). Das musikalische Niveau ist also hoch und die Produktion Schwiizergoofe ist von so tiefem Niveau dass sie bei uns vom CD-Player direkt in den Müll gewandert ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen