Operation: Marco Rima geht und spielt an Krücken

Marco Rima ist momentan nicht so mobil, wie er es gerne wäre. Der Schauspieler und Komiker musste sich einer Operation unterziehen und läuft deshalb an Krücken. Trotzdem steht der 52-Jährige weiterhin auf der Bühne.

Video «Marco Rima über seine Krücken» abspielen

Marco Rima über seine Krücken

0:42 min, vom 27.5.2013

«Ich musste den linken und rechten Meniskus am rechten Knie operieren. Damit habe ich der Arthrose ein bisschen entgegengewirkt. Natürlich hat das der Arzt gemacht und nicht ich habe da etwas rausgebissen und geschliffen», meint Marco Rima am Rande des Charity-Events «Sternenwoche Award» in Zürich gegenüber «glanz & gloria». Nichtsdestotrotz stehe er weiterhin auf der Bühne. «Die Zuschauer müssen keine Angst haben, dass die Vorstellungen nicht stattfinden.»

«  Wenn ich in der Therapie gut mitmache, dann laufe ich nur noch bis Mitte dieser Woche an Krücken »

Marco Rima
Schauspieler und Komiker

Den Krücken-Rima bekommen seine Fans allerdings nicht mehr allzu lange zu Gesicht. «Wenn ich in der Therapie gut mitmache, dann laufe ich nur noch bis Mitte dieser Woche an Krücken. Danach kann ich mehr oder weniger wieder gehen und bereits nächste Woche mit den Filmarbeiten zu 'Achtung, fertig, WK' anfangen.»