Peach Weber: «Die guten Eigenschaften hat Nina von der Mutter»

Peach Weber und seine Tochter Nina haben viel gemeinsam, wie sie im «g&g»-Doppelinterview erzählen. An der Ähnlichkeit hat der Vater nicht immer Freude.

«Wir sind beide sehr überlegt. Bevor wir etwas tun, wägen wir immer Chancen und Risiken ab», sagt Komiker Peach Weber (61) über sich und seine Tochter Nina (19) im «glanz & gloria»-Doppelinterview. Aussenstehende dürfte es überraschen, dass sich der Spassvogel als überlegt beschreibt. Nicht so seine Tochter: «Als Vater ist er ja nicht gleich wie auf der Bühne», sagt die Studentin. Ihr Vater stimmt zu. Er habe es zwar auch privat gern lustig, doch am liebsten habe er Menschen, mit denen man nicht nur Spass haben, sondern auch diskutieren kann.

«  Mein Vater ist ziemlich chaotisch »

Nina Weber
Tochter von Peach Weber

Vater und Tochter haben noch andere Gemeinsamkeiten. Vor seiner Karriere als Komiker arbeitete Peach Weber als Lehrer. Nina studiert zurzeit Englisch und Chinesisch und könnte sich vorstellen, später ebenfalls vor einer Klasse zu stehen. Komikerin werden möchte sie jedoch nicht, und das ist auch in Ordnung, findet ihr Vater: «Jeder Mensch muss seinen eigenen Weg finden. Es macht mir Freude, zuzuschauen, wie Nina ihren geht.»

Video ««Ich oder Du»: Peach Weber und Tochter Nina» abspielen

«Ich oder Du»: Peach Weber und Tochter Nina

3:44 min, vom 14.9.2014

Nicht immer freut sich Peach Weber über die grosse Ähnlichkeit zwischen ihm und seiner Tochter. Manchmal sei es schwierig, zu sehen, wie Nina die gleichen Fehler mache, wie er früher auch, erzählt er «g&g». «Zum Glück hat sie ja noch eine Mutter. Von ihr hat sie die guten Eigenschaften geerbt», meint er schmunzelnd. Und einen grossen Unterschied gibt es dann doch noch zwischen den beiden, wie Nina verrät: «Ich räume gern auf. Mein Vater dagegen ist ziemlich chaotisch.»