Pirmin Zurbriggen: Beim Golfen übertreffen ihn seine Söhne

Er gehörte zu den besten Skirennfahrern der Welt. Heute ist Pirmin Zurbriggen (51) nicht mehr auf der Skipiste, dafür auf dem Golfplatz anzutreffen. Dort gehört er allerdings nicht zu den Besten. Vor allem, wenn er mit seinen Söhnen spielt.

Video «Zurbriggen, Girardelli & Co. beim Golfen» abspielen

Zurbriggen, Girardelli & Co. beim Golfen

2:07 min, vom 19.8.2014

Pirmin Zurbriggen liebt das Golfen. Vor allem weil es «nicht der Sport ist, bei dem man seinen Körper wirklich beansprucht», sagt der Ex-Skiprofi gegenüber «glanz & gloria» am Rande eines Charity-Golfturniers. Es sei einfach schön, dass man dadurch Sport noch in einem gewissen Alter machen könne.

Und dass er mit seinen 51 Jahren gegenüber den Jüngeren oft den Kürzeren zieht, sieht er bei seinem eigenen Nachwuchs. «Ich spiele nicht so weite Bälle wie meine Söhne. Wenn man weitere Bälle spielt, erzielt man ein besseres Ergebnis.»