Roman Polanski ist Ehrengast am Filmfestival Locarno

Star-Regisseur Roman Polanski wurde 2009 verhaftet, als er am Zurich Film Festival den Preis für sein Regie-Lebenswerk bekommen sollte. Zwei Jahre später nahm er den Preis dann entgegen und nun kehrt er wieder an ein Filmfestival zurück: Diesmal nach Locarno.

Roman Polanski wird in Locarno mit einem Preis für sein Lebenswerk geehrt. Ausserdem hält er für die jungen Filmemacher der «Locarno Summer Academy» eine Masterclass. Am 14. August präsentiert er auf der Piazza Grande zudem seinen Film «Venus im Pelz».

«Roman Polanskis Filme sind ein Teil meines Lebens. Er brachte mich zum Lachen, zum Schaudern und zum Denken», wird Carlo Chatrian, künstlerischer Direktor des Festivals, in einer Mitteilung zitiert.

Polanski in Zürich festgenommen

2009 war der Regisseur bereits einmal Ehrengast an einem Filmfestival in der Schweiz – mit unangenehmen Folgen für Polanski. Auf dem Weg zum Zurich Film Festival im September 2009 wurde er bei der Einreise festgenommen. Die USA hatten 2005 wegen eines weit zurückliegenden Sexualdelikts einen internationalen Haftbefehl bewirkt.