Zum Inhalt springen

Schweiz Sängerin Monique: «Ich habe Angst um Francine Jordi»

Am Samstag moderiert Andy Borg zum letzten Mal den «Musikantenstadl». Ab September führt neu ein Moderationsduo durch die Sendung. Sängerin Monique hat Bedenken.

Bildmontage: Links Sängerin Monique in Tracht, rechts Francine Jordi im schwarzen Spitzenkleid.
Legende: Äussert sich zur Nachfolgerin Monique (links) wünscht Francine Jordi alles Gute für die Moderation des «Musikantenstadl». Keystone

Der eine geht, die andere kommt. Der «Musikantenstadl» soll nach 30 Jahren eine Veränderung durchmachen und ein jüngeres Publikum ansprechen.

Legende: Video Andy Borg moderiert seinen lezten «Stadl» abspielen. Laufzeit 2:45 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 26.06.2015.

Andy Borg (54) verlässt den Moderationsposten und zwei jüngere Kollegen präsentieren die Schlagersendung ab September: Alexander Mazza (42) und Francine Jordi (38). Das passt nicht allen. Sängerin Monique ärgert sich in «Blick». Dem neuen Konzept gibt sie schlechte Noten. Sie befürchtet, dass das Format floppt und Francine Jordis Karriere knickt.

Monique mag Jordi sehr gut

«Viele Menschen, die ich kenne, sagen, sie schauen den neuen Stadl nicht. Die meisten sind enttäuscht von Francine. Sie hätte wie Stefan Mross den Moderationsjob ablehnen sollen», so Monique zu «Glanz & Gloria». Allerdings wünscht sie Jordi alles Gute. «Ich mag sie sehr, sehr gut. Ich hoffe einfach, dass es für sie aufgeht.»

Der Countdown läuft. Am Samstag ist das grosse Finale von Andy Borg beim «Musikantenstadl.» Der Moderator möchte sich zu seinen Nachfolgern nicht äussern. Francine Jordi und Alexander Mazza präsentieren am 12. September die neue Version der Volksmusiksendung.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fermo Macchi, Kloten
    Am besten waren die Erstenm mit karl Moik usw. Fracine Jordi ist sicher nicht die geeignete Moderatorin für den Musikanten Stadel, da gäbe es zum Beispiel Oeschs die dritten oder Leonhard! Es hat genügend Moderatoren oder innen die Es übernehmen künnten
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Raimund, Stuttgart
    Andy soll Francine gefragt haben, ob Sie Nachfolger wird. Die codierte Botschaft lautete: Ich möchte nicht, dass du Nachfolger wirst und ich möchte dass du mir deine Entscheidung darüber in meine Hände legst. Das hat Andy mit dieser Frage von ihr abverlangt. Andy mag diese Botschaft auf dieser Ebene gar nicht bewusst gewesen sein. Im Elvis Song The Lady.. wird mit love und loathe gespielt. Wenn man sich schätzt, muss man behutsam sein. Der Ausweg lautet laugh. Andy, warum hast du gefragt ?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von ISager Ursula, 9320 Arbon
    Jordi hat eine wunderschöne Stimme,Schaue diese Sendung nicht mehr Schade ,schade Gruss Uschi bin traurig
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Elly, Völs am Schlern - Südtirol
      Schade um Andy Borg, ich glaube, so wie der Musikantenstadt war, wird er nie wieder. Sehr viele Menschen, nicht nur ältere, lieben den Musikantenstadl, besonders seinen Moderator. Warum tut man so einem begabten und herzlichen Moderator, den sein Pubblikum so liebt. Moderne Sendungen gibt es so viele, warum lässt man den Menschen nicht den geliebten Musikantenstadl mit Andy Borg?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen