Sara Hildebrand: «Keine schlechten Erfahrungen mit Promis»

Die Moderatorin über ihren Abgang bei «g&g» und worauf sie sich in Zukunft besonders freut.

Video «Sara Hildebrand verlässt «g&g»» abspielen

Sara Hildebrand verlässt «g&g»

2:50 min, vom 6.1.2015

Noch bis Ende Februar steht Sara Hildebrand für «g&g» vor der Kamera. Danach wechselt die 27-Jährige zur Redaktion von «Puls». Ab März wird sie dort Beiträge realisieren, jedoch nicht mehr moderieren. «Ich freue mich darauf, in den Hintergrund zu rücken. Zukünftig beurteilt man mein Handwerk, nicht mein Äusseres.»

Rückkehr vor die Kamera nicht ausgeschlossen

Für sie sei das Eintauchen in die medizinische Welt eine neue Herausforderung, sagt Hildebrand. Eine Rückkehr vor die Kamera schliesst die 27-Jährige nicht kategorisch aus. Sie verbindet viele wertvolle Erinnerungen mit ihrer Zeit bei «glanz & gloria». Besonders die Sendung zur Oscar-Verleihung sei ihr als sehr aufregend im Gedächtnis geblieben. Und auch die prominenten Interviewpartner kommen bei ihr gut weg: «Da gibt es keinen, den ich in Zukunft nicht mehr sehen möchte.»