Sascha Ruefer: Das Baby ist da

Matti Petter heisst der ganze Stolz von Sascha Ruefer. Er kam am 28. Dezember zur Welt. Für den SRF-Sportmoderator und seine Freundin ist es das erste Kind.

Sascha Ruefer

Bildlegende: Im Glück Sascha Ruefer wurde am 28. Dezember zum ersten Mal Vater. SRF

50 Zentimeter gross, 3550 Gramm schwer und er trägt einen ungewöhnlichen Namen: Matti Petter Ruefer, Sohn von SRF-Sportmoderator Sascha Ruefer.

Am 28. Dezember, kurz vor halb sieben Uhr abends habe der kleine Wonneproppen das Licht der Welt erblickt, erzählt Ruefer «glanz & gloria» voller Papa-Stolz. Für Ruefer und seine Lebenspartnerin Vera Schumacher ist das erste Kind.

Mutter und Kind seien wohlauf. Die Geburt aber sei kein Zuckerschlecken gewesen. «Ich habe einen Riesen-Respekt vor meiner Frau und dem, was sie geleistet hat», so Ruefer. Er sei – wie seine Frau – geschafft und kaputt, aber voller Glück und Freude.

«  Ich hätte mir Vorwürfe gemacht, wenn ich bei der Geburt nicht dabei gewesen wäre. »

Sascha Ruefer
Sportmoderator

Eigentlich hätte Matti Petter am 31. Dezember zur Welt kommen sollen. Doch der Kleine schien gespürt zu haben, dass sein Vater dann beruflich zur Vierschanzentournee hätte reisen müssen. «Ich hätte mir ein Leben lang Vorwürfe gemacht, wenn ich bei der Geburt nicht dabei gewesen wäre.»

Und woher kommt der Name? «Meine Frau und ich sind über die Weihnachtstage jeweils an die Tour de Ski und die Vierschanzentournee gereist.» Beim Langlauf-Event habe sie der Norweger Petter Northug beeindruckt, auf der Schanze sei es der Finne Matti Hautamäki gewesen. «Beide sind Charakterköpfe. Matti ist nach einem schweren Sturz wieder aufgestanden und Petter lässt sich nicht verbiegen.» Darum also: Matti Petter.