Schawinski, Frey und Müller: Tipps für Deutsche

Viktor Giacobbos neuer Film «Der grosse Kanton» feiert Premiere. Darin wird Deutschland als Schweizer Kanton annektiert. «g&g» hat bei den prominenten Gästen wie Roger Schawinski, Patrick Frey und Mike Müller nachgefragt, was die Deutschen denn von uns Schweizern lernen sollten.

Video «Schawinski, Frey und Müller: Tipps an die Deutschen» abspielen

Schawinski, Frey und Müller: Tipps an die Deutschen

0:47 min, vom 8.5.2013

Roger Schawinski kennt die deutsche Seele aus eigener Erfahrung. Als ehemaliger Geschäftsführer des deutschen Privatsenders Sat. 1 hat er tatsächlich versucht, seinen Mitarbeitern schweizerische Gepflogenheiten näherzubringen. «Der Chef macht die Ansage», das hat Roger Schawinski oft zu hören bekommen. Der Schweizer Chef hat dann aber lieber versucht seine Mitarbeiter zur eidgenössischen Diskussionskultur zu motivieren. «Ihr müsst mit eigenen Vorschlägen zu mir kommen – das hat dann auch wunderbar funktioniert.»

«  Die Schweizer sind heimlichfeiss »

Patrick Frey
Kabarettist

Schauspieler und Kabarettist Patrick Frey bleibt mit seinen Tipps kurz angebunden. «Die Schweizer sind heimlichfeiss!» Das sei zwar nicht unbedingt eine gute Eigenschaft, aber zumindest eine erfolgreiche.

Berufskollege Mike Müller kultiviert in seinem Tipp an deutsche Neo-Schweizer den ureigenen eidgenössischen Stolz: Die direkte Demokratie. «Der richtige Umgang mit der direkten Demokratie braucht seine Zeit», und die würde auch den Deutschen gut tun.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Der grosse Kanton

    Aus glanz und gloria vom 8.5.2013

    «Der grosse Kanton» – so heisst der neue Dokumentarfilm von Viktor Giacobbo, der am Mittwochabend in Zürich Schweizer Premiere feierte. Darin geht es um die fiktive Tatsache, dass Deutschland ein Kanton der Schweiz ist. Damit sorgt der Satiriker bei den Premierengästen für Erstaunen, Schmunzeln und hitzige Diskussionen.

    Mehr zum Thema