Zum Inhalt springen

Schweiz So cool wie Büchel: Fränzi Aufdenblatten springt ins kalte Wasser

Mit seinem Sprung in einen eiskalten Bergsee hat Ex-Skirennfahrer Marco Büchel vergangene Woche auf «Facebook» beeindruckt. Jetzt beweist Fränzi Aufdenblatten, dass sie genauso hart im Nehmen ist wie ihr ehemaliger Ski-Kollege – und das obendrein besonders schick.

Unter den prominenten «Facebook»-Nutzern grassiert das «Plunge for Landon»-Fieber (siehe Box): Nachdem Marco Büchel vergangene Woche den ersten Schritt – respektive den ersten Sprung – gewagt hat, ist jetzt auch Fränzi Aufdenblatten ins kalte Nass gesprungen.

Das allerdings nicht ganz freiwillig. Denn sie wurde von Marco Büchel nominiert: «Ich will sehen, wie du schwimmst. Du sollst ja angeblich eine ganz Wilde sein.»

Aufdenblatten: «Ein Mist» für den guten Zweck

Und Aufdenblatten lässt sich nicht zweimal bitten, ihren wilden Ruf zu verteidigen – und holt gleich noch zu einem kleinen Seitenhieb an die Adresse von Marco Büchel aus: «Erst höre ich monatelang nichts von dir und dann kommt so ein Mist. Aber es ist ja für einen guten Zweck.» Sagts und springt kurzerhand im Golf-Tenue und mit Schläger in den eiskalten Teich auf einem Golfplatz in Leuk VS.

Legende: Video «Marco Büchels eiskaltes Vergnügen» abspielen. Laufzeit 1:09 Minuten.
Vom 01.05.2014.

«Plunge for Landon»

Landon ist ein fünf Monate altes krebskrankes Baby aus den USA. Seine Familie kann sich die Krebsbehandlungen nicht leisten. Die «Facebook»-Aktion «Plunge for Landon» sammelt für das Baby. Dabei wird man von einer Person nominiert und springt ins eiskalte Wasser. Mit jedem Sprung wird die Familie finanziell unterstützt.