Tina Turner verzichtet auf den US-Pass

Zurück in die USA? Für Tina Turner keine Option mehr – sie ist glücklich in der Schweiz. Wohl deshalb sagt sie Bye-bye zu ihrer US-Staatsbürgerschaft.

Tina Turner

Bildlegende: Schweiz statt USA Tina Turner will nur noch den Schweizer Pass besitzen. Sie sagt Bye-bye zu den USA. Reuters

Geboren ist Tina Turner in Tennessee in den Vereinigten Staaten. Ihren Lebensmittelpunkt aber hat die 73-Jährige längst in ihre Wahlheimat Schweiz verlegt. Seit knapp zwei Jahrzehnten lebt sie hier – zunächst in Zürich, mittlerweile in Küsnacht (ZH). Im April dieses Jahres nahm sie die Schweizer Staatsbürgerschaft an, im Juli heiratete sie ihren deutschen Lebensgefährten Erwin Bach.

Tina Turner: Keine Verbindung mehr zu den USA

Offenbar will Tina Turner einen Schlussstrich unter ihre Vergangenheit in den USA setzen: Gemäss einem Bericht der «Washington Post» fuhr sie am 24. Oktober vor der US-Botschaft in Bern vor und unterzeichnete ein Gesuch zur Abgabe ihrer US-Staatsbürgerschaft.

Die Zeitung berief sich auf einen Bericht der Botschaft. Demnach habe Turner angegeben, ausser der Familie keine Verbindungen mehr zu den USA zu haben. Auch beabsichtige sie nicht, zurück in ihre alte Heimat zu ziehen.