Vorteil für Beatrice Egli? «DSDS»-Konkurrentin ist angeschlagen

Ein entzündeter Kehlkopf macht es unmittelbar vor dem «Deutschland sucht den Superstar»-Finale zusätzlich spannend. Sollte Lisa Wohlgemuth ausfallen, muss Konkurrentin Beatrice Egli vielleicht doch gegen einen Mann antreten.

Lisa Wohlgemuth

Bildlegende: Kehlkopfentzündung Lisa Wohlgemuth muss um die Teilnahme beim Finale von «Deutschland sucht den Superstar» bangen. WENN

«DSDS»-Finalistin Lisa Wohlgemuth muss um ihre Chance auf den «Superstar»-Titel bangen. Kurz vor dem Showdown der deutschen Castingsendung leidet die 21-Jährige an einer Kehlkopfentzündung. Sie durfte am Freitag weder singen noch sprechen.

Das Finale am Samstag werde aber auf keinen Fall abgesagt, teilte der Kölner Privatsender RTL am Freitag mit. «Wir denken positiv und hoffen, dass sie es morgen schafft», sagte eine RTL-Sprecherin.

Drittplatzierter könnte nachrücken

 Sollte Lisa Wohlgemuth dennoch ausfallen, rückt laut Regelwerk der Drittplatzierte nach. So könnte Ricardo Bielecki (20) aus Bochum, der im Halbfinale ausgeschieden war, doch noch gegen die Schweizerin Beatrice Egli um den Titel singen.

«Ich hoffe, dass der Fall nicht eintritt, denn die Menschen haben Lisa ins Finale gewählt», sagte der drittplatzierte Ricardo Bielecki. «Aber wenn es nicht anders geht, würde ich diese Chance natürlich nutzen und die Show nicht im Stich lassen.» 

Finalistin Beatrice Egli selbst glaubt aber immer noch daran, dass das Finale wie geplant stattfinden wird. «Lisa geht es schon wieder viel besser. Ausserdem hat sie am Donnerstag schon eine gute Probe gemacht.»

Video «Der Werdegang von Beatrice Egli» abspielen

Der Werdegang von Beatrice Egli

2:41 min, aus Glanz & Gloria vom 9.5.2013