Was ist denn da los? Beat Schlatter überfällt einen Coiffeursalon

Beat Schlatter wird zum Räuber. Der Schauspieler und Komiker überfällt in seiner neusten Rolle für Virus einen Coiffeursalon – und erfüllt sich damit einen Bubentraum.

Video «Beat Schlatter wird zum Räuber» abspielen

Beat Schlatter wird zum Räuber

1:12 min, vom 1.2.2013

Die schwarze Mütze tief ins Gesicht gezogen, die Miene ernst: Beat Schlatter scheint zu allem bereit zu sein. Er sitzt zusammen mit Virus-Aussenreporter Robin Rehmann in einem Auto – kurz vor dem Überfall auf einen Coiffeursalon.

Gedreht wurde die Szene für die SRF-Sendung Virus – und deshalb ist alles halb so wild. Trotzdem geht für Beat Schlatter damit ein Bubentraum in Erfüllung: «Im wirklichen Leben fehlt einem der Mut für solche Aktionen. Schliesslich hat man Schiss vor den Konsequenzen.»

« Ich habe früher auch mal etwas geklaut »

Völlig aus der Luft gegriffen ist die Fernseh-Sequenz für den 51-Jährigen indes nicht: «Ich habe in meiner Jugend schon mal etwas geklaut.» Nur einmal? Offenbar wurde Klein-Beat des Öfteren zum Langfinger, wie der Komiker gegenüber glanz & gloria gesteht: «Der Dorfpolizist hat den Weg zu unserer Wohnung jedenfalls mit verbundenen Augen gefunden».

Sendung zu diesem Artikel