Willkommen Kalaya: Grosse Taufe für Knies Elefantenbaby

Der jüngste Spross der Elefantenfamilie in Knies Kinderzoo in Rapperswil ist offiziell auf den Namen Kalaya getauft worden. Das Elefäntchen interessierte sich weniger für den exotischen Namen als für das Taufgeschenk: Melonen und Bananen.

Video «Elefantentaufe im Kinderzoo» abspielen

Elefantentaufe im Kinderzoo

0:57 min, vom 14.4.2014

Kalaya, auf Deutsch: schönes Mädchen. So heisst das Elefantenbaby in Knies Kinderzoo seit Samstag offiziell. «Wir wollten einen asiatischen Namen», begründet Elefanten-Chef Franco Knie gegenüber «glanz & gloria», «Kalaya heisst schönes Mädchen und sie ist ja auch ein schönes Mädchen».

«  Kalaya heisst schönes Mädchen »

Franco Knie
Zirkusdirektor

Video «Franco Knie über Elefäntchen Kalaya» abspielen

Franco Knie über Elefäntchen Kalaya

0:51 min, vom 14.4.2014

Taufpaten des sechs Monate alten Elefäntchens sind Franco Knies 4-jährige Zwillinge Nina und Timothy. «Das ist bei uns Familientradition, die Elefanten gehören zur Familie, und die Zwillinge sind die Zukunft, die siebte Generation», so Franco Knie, «und wer weiss, vielleicht werden sie eines Tages mit den Elefanten arbeiten, darum fanden wir, es wäre schön, wenn sie Kalaya taufen.»

Die kleine Kalaya, die mittlerweile schon 338 Kilo wiegt, begeisterte sich vor allem für das Taufgeschenk: eine riesige Torte aus Getreide und Früchten.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Eine Taufe in Grau

    Aus glanz und gloria vom 14.4.2014

    Am Samstag fand im Kinderzoo Rapperswil eine Feier der ganz besonderen Art statt. Das Elefantenmädchen Kalaya wurde getauft. Und zwar nicht von irgendeinem Pfarrer, sondern von den Zwillingskinder von Zirkusdirektor Franco Knie. Und der kleine Dickhäuter erfreute sich an diesem Tag an einem Schlemmeressen der Extraklasse.