Weihnachten bei Ernst Sieber: Gschwellti & frischer Ziegenkäse

Pünklich zu Weihnachten gehts auf zum zum fünften goldenen Rüebli. Um die Wette kochen Pfarrer Ernst Sieber, Country-Sängerin Suzanne Klee, Ex-Miss-Schweiz Christa Rigozzi und Fernsehkoch René Schudel. In dieser Folge kocht Pfarrer Ernst Sieber.

Video «Das goldene Rüebli mit Pfarrer Ernst Sieber» abspielen

Das goldene Rüebli mit Pfarrer Ernst Sieber

7:14 min, aus Glanz & Gloria vom 16.12.2008

Wer ist der beste Gastgeber unter den Promis? Wer verwöhnt seine Gäste am charmantesten? Und wer zaubert das raffinierteste Weihnachtsmenü auf den Tisch?

Der bescheidene Pfarrer Ernst Sieber zaubert für seine Gäste folgendes Weihnachtsmenu: grüner Salat mit Randen, Gschwellti mit frischem Ziegenkäse sowie Häliböck mit Schlagrahm. Ob er damit punkten kann?

Grüner Salat mit Randen garniert mit Tomaten

Zubereitung:
Gekochte und geschälte Randen in kleine Würfel schneiden, Endivien in Stücke und Tomaten in Schnitze schneiden.
Salatsauce für Randensalat:
Sonnenblumenöl, Apfelweinessig, Pfeffer, Salz, Senf, Thymian, Zwiebeln
Salatsauce für Endiviensalat:
Olivenöl, Rotwein- und Balsamico-Essig, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Schnittlauch

Dazu Hausbrot vom Beck servieren.

Gschwellti & frischer Ziegenkäse

von Pfarrer Sieber selbst hergestellter Ziegenkäse, Ybriger Alpkäse
Zubereitung:
Kartoffeln kochen, im Backofen ausdampfen lassen.
Kräuterquark:
200 Gramm Rahmquark, je 60 Gramm Schnittlauch und Peterli hacken und daruntermischen,
1 Prise Salz und Pfeffer dazugeben, 1 Spritzer Worcestershire Sauce, je einen Kaffeelöffel Zitronensaft und Soja-Sauce darunter mischen.
Meerrettichschaum:
80 Gramm frischen Meerrettich raffeln mit 4 Deziliter Schlagrahm mischen, Salz, Pfeffer und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.

Häliböck mit Schlagrahm

Häliböck ist ein uraltes, traditionelles Wallfahrtsgebäck in Einsiedeln mit Honig, dessen Ursprung sich bis ins Jahr 1631 zurückverfolgen lässt.
Rahm steif schlagen und Zucker separat dazu servieren.

Eins zu eins

Die Rezepte stammen von unseren Koch-Promis und werden so wiedergegeben, wie sie von den Köchen übermittelt wurden.