Dramatischer Gletscherschwund

In den letzten Jahren haben sich die Gletscher stark zurückgezogen. Dies nicht nur in den Alpen, sondern beispielsweise auch an der Südspitze von Südamerika.

Obwohl der Sommer 2016 in der Schweiz weniger warm war als der Sommer 2015 sind die Gletscher weiter deutlich geschmolzen. Ende September waren die südlichen Walliser Gletscher bis in einen Höhenbereich von 3300 bis 3500 Meter ausgeapert. Im Durchschnitt haben die Gletscher 2015 1,5 Volumenprozent verloren, 2016 waren es sogar 2 Prozent. Gleichzeitig schmelzen auch die Gletscher in Südamerika dramatisch vor sich hin. So verlor beispielsweise der Viedma-Gletscher in einem Jahr 750 Meter Länge.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Marietta Tomaschett, Redaktion: SRF METEO