"Made in Switzerland" – Ständerat will Auflagen lockern

  • Dienstag, 11. Dezember 2012, 6:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 11. Dezember 2012, 6:00 Uhr, DRS 1, DRS Musikwelle und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 11. Dezember 2012, 6:30 Uhr, DRS 4 News
    • Dienstag, 11. Dezember 2012, 7:00 Uhr, DRS 1, DRS Musikwelle und DRS 4 News
    • Dienstag, 11. Dezember 2012, 7:30 Uhr, DRS 2 und DRS 4 News
    • Dienstag, 11. Dezember 2012, 8:00 Uhr, DRS 1, DRS Musikwelle und DRS 4 News
    • Dienstag, 11. Dezember 2012, 9:00 Uhr, DRS 1

Der Ständerat sorgt für eine Überraschung: Für Schweizer Industrie-Produkte sollen weniger strenge Auflagen gelten.

Weitere Themen:

Die Instabile Lage in Mali. Die gesamte Regierung ist zurückgetreten.

Eine neue Weissgeld-Strategie der Schweizer Bankier-Vereinigung und die umgehende Kritik daran.

Beiträge

  • Mali stürzt weiter in die Krise

    Das Militär hat den malischen Regierungschef Cheick Modibo Diarra festgenommen. Im Fernsehen hat er jetzt den Rücktritt seiner gesamten Regierung angekündigt.

  • Köpferollen nach Verlustdebakel bei ThyssenKrupp

    ThyssenKrupp, der grösste Stahlkonzern Deutschlands, steckt tief in der Krise. Er hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Rekordverlust von fünf Milliarden Euro eingefahren. Der Konzern hat sich bei Stahlwerken im Ausland ordentlich verkalkuliert. Nun muss die Hälfte des Top-Managements gehen.

    Eveline Kobler

  • «Ein skandalöses Papier»

    Die Vorschläge der Bankiervereinigung zum Finanzplatz gehen wenig weit und stossen auf Kritik bei Parlamentariern.

    Oliver Washington

Autor/in: Salvador Atasoy, Moderation: Barbara Peter, Redaktion: Simone Weber