Frohnatur Manuela Fellner zu Gast bei Maja Brunner

«Sängerin aus Leidenschaft» ist auf der Webseite von Manuela Fellner zu lesen. Die Liebe zur Musik hat sie schon in ihrer Kindheit entdeckt. Mit Maja Brunner spricht die junge Zürcherin über ihr neues Album «7 Tage hat die Woche».

Manuela Fellner 2011 bei einem Auftritt am Prix Walo.
Bildlegende: Manuela Fellner 2011 bei einem Auftritt am Prix Walo. zvg

Sie singt Lieder wie «Die Sonne kommt», oder «Es ist Sommer». Solche Titel widerspiegeln ihr sonniges Gemüt. Bei Manuela Fellner ist ein freundlicher, unkomplizierter Mensch, bei ihr hat schlechte Laune keine Chance. Das Titellied ihrer neuen CD «7 Tage hat die Woche» ist beschwingt und wie seine Interpretin: Gut drauf!

Manuela Fellners Karriere wurde 2004 mächtig angeschoben. Sie gewann bei einem Casting ihren ersten Plattenvertrag und bekam die Chance, an der Vorausscheidung des Grand Prix der Volksmusik mitzumachen. Den Final in Wien verpasste sie nur knapp.

Auftritt vor Millionenpublikum

Den bisher grössten Erfolg feierte die Zürcherin mit österreichischen Wurzeln im April 2006 beim Schweizer Final zum Grand Prix der Volksmusik. Sie wurde in der Live-Sendung auf SF 1 zur glanzvollen Siegerin gewählt. Mit dem stimmungsvollen Titel «Nimm Dir Zeit für Zweisamkeit» sang sie sich in die Herzen des Publikums.

Zwei Jahre später klappte es ein weiteres Mal mit dem Finaleinzug. Im Hallenstadion Zürich durfte sie vor einem Millionenpublikum ihren Ohrwurm «Lauf dem Glück nicht hinterher» präsentieren.

In den vergangenen Jahren hatte Manuela Fellner verschiedene TV-Auftritte im Schweizer Fernsehen, und in der Sendung «Immer wieder Sonntags» mit Stefan Mross ist sie ein gern gesehener Stammgast.

Gespielte Musik

Moderation: Maja Brunner