Oswald Sattler zu Gast bei Leonard

Aus dem Glauben entspringt Kraft für die Stürme des Lebens, ist Oswald Sattler überzeugt. Mit seinen religiösen Liedern will er den Menschen Hoffnung und Halt geben. Der Sänger aus dem Südtirol ist zu Gast bei Leonard in der Hit-Welle und stellt sein neues Album «Wer glaubt ist nie allein» vor.

Oswld Sattler zu Gast bei Leonard im Studio von DRS Musikwelle.
Bildlegende: Oswld Sattler zu Gast bei Leonard im Studio von DRS Musikwelle. SRF

Oswald Sattler ist ein Poet und Geschichtenerzähler. Der Sänger ist ein Verfechter von Werten wie Familie, Naturverbundenheit, Ehrlichkeit und tief verwurzelter Religiosität. Dabei ist er ein ruhiger Vertreter seiner Art, der seine Stimme und Ausstrahlung als Gabe betrachtet, mit der er das Leben vieler Menschen ein klein wenig heller machen möchte.

Gemeinschaft statt Einsamkeit

Auf dem Album «Wer glaubt ist nie allein» geht es inhaltlich um die emotionale und gemeinschaftliche Nähe zu Gott und immer wieder auch um die Endlichkeit des irdischen Daseins. Die Lieder sind musikalisch vielseitig gestrickt: mal hymnisch, dann sakral-poppig oder volksliedhaft.

Zum Album-Titel meint Oswald Sattler: «Es heisst ja immer, dass der Glaube Berge versetzen kann. Ich finde, das kann man am Besten in der Gemeinschaft erleben. Heute gehen viele Menschen alleine ihren Weg, jeder kämpft für sich. Die Gemeinschaft im Glauben ist da so etwas wie eine Gegenidee. Gerade in schlechten Zeiten können Glaube und Gemeinschaft den Menschen jede Menge Zuversicht geben».

Gespielte Musik

Moderation: Leonard, Redaktion: Thomas Wild