«Altern»

Das lange Gespräch mit Cornelia Kazis

  • Montag, 2. Oktober 2017, 14:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 2. Oktober 2017, 14:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 2. Oktober 2017, 22:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Lebensjahre reihen sich wie Perlen auf eine Kette. Jeder Lebensabschnitt bekommt so seine ganz eigene Schönheit - bis ins hohe Alter. Altersforschung ist ein relativ junges Gebiet und damit eine offene Einladung für die forschende Neugier. Gäste: Bettina Ugolini und Christoph Held, Gerontologen.

Porträtaufnahme Bettina Ugolini
Bildlegende: Gerontologin Bettina Ugolini zvg

Nach seinem Medizinstudium arbeitet Christoph Held zunächst als Regie- und Dramaturgie-Assistent an verschiedenen Theatern. Heute arbeitet er als Heimarzt in den Pflegezentren der Stadt Zürich. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität Zürich und unterrichtet in verschiedenen Fachhochschulen über Demenz.

2006 erhält er gemeinsam mit Doris Ermini den Schweizerischen Alzheimerpreis. Neben zahlreichen Fachbüchern erscheinen 2010 Erzählungen von Christoph Held unter dem Titel «Wird heute ein guter Tag sein?». Sein soeben erschienener Erzählband trägt den Titel «Bewohner».

Bettina Ugolini absolviert nach dem Abitur eine Ausbildung zur Pflegefachfrau und arbeitet in verschiedenen Funktionen in diesem Beruf. Später studiert Bettina Ugolini Psychologie in Konstanz und promoviert schliesslich an der Universität Zürich.

Seit 2002 leitet sie die psychologische Beratungsstelle Leben im Alter «LiA» am Zentrum für Gerontologie. Bettina Ugolinis Hauptinteresse gilt der Beratung alter Menschen und ihrer Angehörigen. Und sie unterstützt verschiedene Berufsgruppen im Umgang mit alten Menschen.