«Ich, Menschmaschine»: Der Mann mit der künstlichen Hand

«Ich, Menschmaschine»

  • Sonntag, 2. Oktober 2016, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 2. Oktober 2016, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 2. Oktober 2016, 17:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Der Cyborg, jene Figur aus den Science Fiction-Romanen, eine Zusammensetzung aus Mensch und Maschine, tritt aus der Fiktion ins wahre Leben. SRF 2 Kultur nimmt das zum Anlass, um ganz grundsätzlich über das Verhältnis von Körper und Maschinen nachzudenken.

«Warum soll die Optimierung des Körpers auf die Ästhetik beschränkt sein und nicht auch die Funktionalität verbessern?»
Bildlegende: «Warum soll die Optimierung des Körpers auf die Ästhetik beschränkt sein und nicht auch die Funktionalität verbessern?» SRF/Fabian Häfeli

Der Mann mit der künstlichen Hand

Er hat eine künstliche Hand erfunden, die auch taktiles Erleben bietet: Der Forscher Silvestro Micera möchte Betroffenen ermöglichen, die künstliche Hand wie eine natürliche zu benutzen.

Silvestro Micera ist Forscher an der ETH Lausanne und in Sachen künstliche Hand weltweit an der Spitze. Wissenschaftsredakteurin Kartin Köfel hat ihn getroffen.

Und Wissenschaftsredakteurin Katharina Bochsler spricht mit Bertolt Meyer, Prothesenträger und Professor für Psychologie an der Universität Chemnitz darüber, was es bedeutet, eine künstliche Hand zu tragen.

Redaktion: Christoph Keller