Intermezzo

Fremde, Heimat, Schweiz – Lebensgeschichten aus dem Hier und Anderswo

Ein musikalisches Intermezzo beendet den «HörPunkt». Ab 17.00 Uhr läuft die Wiederholung des Thementages.

Das Bild zeigt eine Nahaufnahme von einer Trompete, die von einer dunklen Kinderhand in Gips bespielt wird.
Bildlegende: Weltweit sind Musikerinnen und Musiker fähig, immer Neues und Unerwartetes hervorzubringen. Keystone

Dass Musik eine Sprache sei, die überall verstanden würde, ist zwar ein Gemeinplatz. Dennoch bereitet sie eine Ebene, auf der sich Künstlerinnen und Künstler aus allen Weltteilen verständigen können.

Wenn sie mit offenen Sinnen und Ohren aufeinander zugehen, entsteht zuweilen Neues und Unerwartetes. Im «Intermezzo» sind Musikerinnen und Musiker zu hören, die ihre Klänge von aussen in die Schweiz brachten. Und solche, die die Schweiz musikalisch in die Welt hinaustragen. Völkerverständigung auf musikalisch!

Redaktion: Beat Blaser