«Das Schweigen» von Jan Costin Wagner

Kehrt ein Täter immer an den Tatort zurück? Um das gleiche Verbrechen noch einmal zu begehen? Vor dreiunddreissig Jahren wurde ein Mädchen in der finnischen Stadt Turku vergewaltigt und ermordet. Nun scheinen sich Vorkommnisse zu wiederholen.

Die finnische Stadt Turku.
Bildlegende: Die finnische Stadt Turku. Wikipedia

Die 13-jährige Sinikka Vehkasalo ist verschwunden. Zurück geblieben sind ihr Fahrrad, ihre Tasche und eine Blutspur. Genau an derselben Stelle, an der vor über drei Jahrzehnten Pia Lehtinen getötet worden war. Der Vergewaltiger und Mörder des Mädchens wurde nie gefasst. Für die Polizei ist klar, dass es zwischen den beiden Fällen einen Zusammenhang geben muss, und die Wiederholungstat erschüttert ganz Finnland.

Eine Verbindung zwischen den beiden verschwundenen Mädchen sucht auch einer der beiden damaligen Täter. Durch den neuen Vorfall tritt ihm das vergessen geglaubte Verbrechen wieder quälend ins Bewusstsein. Er beginnt seinen Mittäter zu belauern, zieht immer engere Kreise um den Tatort. Für ihn wird die Reise in die Vergangenheit eine gnadenlose Auseinandersetzung mit seiner lange verdrängten Schuld...

Mit: Mit Ulrich Noethen (Timo Korvensuo), Susanne Lothar (Marjatta Korvensuo), Luca Kämmer (Aku Korvensuo), Marlen Diekhoff (Elina Lehtinen), Vadim Glowna (Pärssinen), Céline Vogt (Sinikka Vehkasalo), Frauke Poolman (Ruth Vehkasalo), Jens Wawrczeck (Kalevi Vehkasalo), Horst Mendroch (Ermittler Ketola), Gregor Höppner (Polizeibeamter), Anna Bergman (Moderatorin), Martin Bross (Nachrichtensprecher), Jürg Löw (Professor Sarasvuo), Götz Argus (Arvi), Robert Selbach (Pekka), Dustin Semmelrogge (Junge am See), Oskar Köppen (Junge auf der Schaukel)

Tontechnik: Jürgen Glosemeyer, Barbara Göbel - Regie: Annette Kurth - Produktion: WDR 2008 - Dauer: 51'

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir nur einen Auschnitt des Hörspiels anbieten.

Redaktion: Julia Glaus